Stefans Kos-Seite - Bildergalerie

Menü

Mastichari

Der kleine Ort Mastichari liegt an der Nordküste der Insel Kos. Seine Bedeu­tung ver­dankt der Ort dem Hafen, von dem aus aus die Per­sonen- und Autofähren zur Nach­bar­insel Kalymnos über­setzen. Die Lage nahe der In­sel­mit­te macht Masti­chari zum ide­alen Aus­gangs­punkt um die Insel Kos zu er­kun­den.

Der Kreisverkehr am Hafen ist der Verkehrsknotenpunkt von Mastichari.
In den Ein­kaufs­gassen von Masti­chari findet man alles was das Urlau­ber­herz begehrt.
Zusätz­li­che Ein­nah­men erhof­fen sich die Ein­hei­mi­schen durch die Ver­mie­tung von Ferien­woh­nungen.
Die urige "Number One Bar" liegt in einer kleinen Seitenstrasse, ganz in der Nähe des Strandes.
Im Hafen von Masti­chari ankern die Fäh­ren, die zu der Schwamm­tau­cher­in­sel Kalym­nos über­setzen.
Am schön­sten ist der Strand­ab­schnitt west­lich des Ha­fens. Im Hin­ter­grund ist Pseri­mos zu sehen.
Ein paar Me­ter ober­halb des Stran­des fin­det man die Über­res­te der früh­christ­li­chen Ba­si­li­ka Agios Ioannis.
Sie ist über ei­nen be­que­men Fuß­weg ent­lang des west­li­chen Strand­ab­schnit­tes zu er­rei­chen.
Direkt am Ha­fen gibt es meh­re­re Ta­ver­nen die zum Ver­wei­len ein­la­den: Kalym­nos, Nos­tos und Kali Kardia (Gu­tes Herz).
Auch am Abend ist am Ha­fen noch Be­trieb. Neben der Au­to­fähre gibt es klei­ne­re Passa­gierschiffe zur Über­fahrt nach Kalym­nos.
Über den Ha­fen wacht der Mee­re­sgott Po­sei­don, Sohn der Ti­ta­nen Kro­nos und Rhea sowie Bru­der von Zeus und Ha­des.
Mastichari vom Flug­zeug aus. Am un­te­ren Bild­rand der west­li­che Strand­ab­schnitt, rechts oben das Mas­ti­cha­ri Bay Hotel.
Badesteg am Mastichari Bay Hotel
Der Strand beginnt direkt hinter den Häusern des Ortes.
Kitesurfer
Am Abend in Mastichari
Am Strand
Am Hafen

Zurück zum Index



Mehr über den Schiffsverkehr in Mastichari könnt Ihr in der Rubrik Wissenswertes finden.