Stefans Kos-Seite - offline als E-Book Stefans Kos-Seite - offline Ausgabe Sept. 2018



Logo 2 Insel-Kos.info

 

Stefans Kos-Seite - Halbinsel Kéfalos

Asprí Pétra

Die Höhle von Asprí Pétra (grie­chisch: Ασπρή Πέτρα, weißer Stein) liegt etwa fünf Kilo­meter süd­west­lich von Kefalos, am südlichen Hang des Mount Zini.

© Nop's Reit- und Wanderkarte, www.wander­reitkarte.de

Anfahrt: Von Kefalos fährt man zunächst in Richtung Agios Ioannis. Knapp zwei Kilo­meter hinter der Abzweigung nach Agios Theologos geht ein Schotter­weg links von der Asphalt­straße ab. Folgt man der Piste hinunter zum Kap Routhianos (Ákra Roúthiano, Ákra Pelli), findet man nach weiteren 1400 Metern einen Fuß­weg, der zu der hoch aufragenden Fels­formation auf der linken Seite führt.

Schon von weitem sieht man den markanten, torbogen­artigen Durch­bruch im hellen Felsg­estein, von dem die Höhle auch den Namen White Rock Cave bekommen hat. Unmittelbar davor befindet sich die eigentliche Höhle.

Bekannt ist Aspri Petra durch die Ausgrabungen, die 1922 von italienischen Archäologen vor­ge­nom­men wurden. Dabei wurden Gebrauchs­gegenstände aus verschiedenen Epochen gefunden. Die ältesten Fund­stücke stammen aus dem dritten Jahr­tausend vor Christus und sind damit die ältesten Spuren von der Besiedlung der Insel Kos.

Heute ist von der früheren Nutzung der Höhle nichts mehr zu erkennen. Um in die Höhle zu gelangen muss man über herab­gestürzte Steine und Geröll klettern. Der Boden ist gut begehbar, man kann mehrere Meter aufrecht in die Höhle hinein­gehen.

Mindestens so beein­druckend wie die Höhle selbst ist die Aussicht die sich hier bietet. Direkt unter­halb ist das Kap Routhianos mit dem alten Lade­kran zu sehen. In Richtung Nord­osten sieht man die Küste von Kos und den Dikeos, in Richtung Sü­dosten sind die Nachbar­inseln Giali und Nissiros zu erkennen.


#1/8
Bild01
Abzweig des Fussweges zur Höhle



Video von der Insel Kos

Video 13

Video von der Insel Kos

Die Höhle Aspri Petra
Die Höhle Aspri Petra befindet sich auf der Halbinsel Kefalos, an der Südseite des Mount Zini. 15.04.2016

Mehr Videos und Bilder von der Insel Kos gibt es hier.



Copyright © 2016 - 2018 by Stefan O. Schüller

Zuletzt aktualisiert am 27.5.2018