Stefans Kos-Seite - Halbinsel Kéfalos

Menü

Ágios Mamás

Die Kapelle Ágios Mamás liegt an der Südspitze der Halbinsel Kefalos, die als Kap Krikello oder Cape Crichelo bezeichnet wird. Wer mit dem Auto unterwegs ist kann dieses auf dem Parkplatz des Klosters Agios Ioannis Thymianos abstellen.

© Nop's Reit- und Wanderkarte, www.wander­reitkarte.de

Die knapp 5 Kilometer lange Strecke lässt sich gut zu Fuß bewältigen oder mit einem geländegängigen Fahrzeug. Immer wieder sind kleine Buchten zu sehen oder ein Boot.

Der Weg führt durch die nahezu unberührte Berglandschaft zu einem Hochplateau, 200 Meter über dem Meer, auf dem die Kapelle und der Glockenturm 1997 neu errichtet wurden.

Der Aufstieg wird mit einem außergewöhnlichen Blick auf die Halbinsel Kefalos, den Hauptteil der Insel Kos, das tiefblaue Mittelmeer und die benachbarten Inseln belohnt. Wenn die Kapelle verschlossen ist, findet sich der Schlüssel eventuell über der Tür.

Bei hohen Temperaturen sollte man den Ausflug am frühen Vormittag starten und Proviant und ausreichend Getränke mitnehmen. Es gibt unterwegs kaum Bäume die Schatten spenden.

Wer die Einsamkeit liebt ist hier richtig. Nur wenige Besucher finden den Weg hierher.


Der Weg nach Agios Mamas
Blick hinunter zum Kavo Paradiso Beach
Im Dunst am Horizont die Nachbarinsel Kalymnos
Erster Blick auf Agios Mamas
Der Eingang zur Kapelle
Inschrift an der Kapelle, Datum der Einweihung
Blick in die Kapelle
Blick auf den Hauptteil der Insel Kos
Letzter Blick auf Agios Mamas

Die Live-Version von Nop's Wanderreitkarte findet ihr hier.