Insel-Kos.info als Ta­schen­buch und als E-Book Stefans Kos-Seite - offline Ausgabe März 2020
Logo 2 Insel-Kos.info

 

Stefans Kos-Seite - Wissenswertes

Busverbindungen

Auf der Insel Kos gibt es verschiedene Möglichkeiten sich fortzubewegen, eine davon ist der Bus. In Kos Stadt gibt es die städtische Busgesellschaft (DEAS). Sie betreibt die Stadtbusse, mit denen man bis nach Ágios Fokás, zu den Embros Thermen und nach Lambi fahren kann.

Außerdem gibt es die "Inselbusse" der griechischen Busgesellschaft KTEL, das sind ebenfalls öffentliche Busse, mit denen man von Kos Stadt oder dem Flughafen aus, die anderen Orte der Insel erreicht.

Der Stadtbus an der Embros Therme

Der Stadtbus (City Bus)

Mit dem Stadtbus erreicht man die nähere Umgebung von Kos Stadt, wie Lambi, Psalidi aber auch Agios Fokas und das Asklepieion. Die Busse fahren von bzw. zum Hafen.

In Richtung Lambi befindet sich die Haltestelle in der Akti Kountouriotou am Kreisverkehr (Dolphin Square, Delfinbrunnen). In Richtung Agios Fokas fahren die Busse zwischen dem Gerichtsgebäude und dem Albergo Gelsomino ab (Akteon, Akti Miaouli). Dort befindet sich auch ein Kiosk der städtischen Busgesellschaft. Hier sollte man sich die Fahrscheine kaufen, denn im Bus bezahlt man etwas mehr.

Aushang am Kiosk der Busgesellschaft

Zur Anpassung an die saisonbedingten Bedarfsänderungen wird alle ein bis zwei Monate wird ein neuer Fahrplan herausgegeben. Während der Hochsaison fahren die Busse bis kurz von Mitternacht. Insbesondere die Verbindungen nach Agios Fokas und Lambi werden dann deutlich häufiger bedient. Erkundigt euch deshalb immer nach dem aktuellen Fahrplan!

Einen großen Linienplan zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier. Bitte beachten: An der “grünen” Linie zu den Thermen (1 und 5) liegen die Haltestellen 5 bis 22 wesentlich weiter auseinander als es der Plan vermuten läßt. Die Busse der Linie 1 fahren bis zum Hotel Ozeanis oder bis Agios Fokas. Nur der Bus der Linie 5 fährt bis zu den Thermen.

Der Inselbus

Die Inselbusse von KTEL Kos fahren vom bzw. zum Busbahnhof in Kos Stadt. Dieser befindet sich in der Kleopatras-Straße, keine hundert Meter von der Altstadt entfernt. Bis zum Hafen sind es etwa zweihundert Meter.

Der Busbahnhof in Kos-Stadt

Die Fahrscheine werden im Bus gekauft. Die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht möglich. Die ungefähren Fahrzeiten von bzw. nach Kos Stadt sind:

  • Asfendiou, Zia: 40 Minuten
  • Tigaki: 20 Minuten
  • Marmari: 35 Minuten
  • Pyli: 30 Minuten
  • Mastichari: 45 Minuten
  • Antimachia: 40 Minuten
  • Kardamena: 45 Minuten
  • Kefalos: 50 Minuten
  • Paradise Beach: 60 Minuten
Aushang von KTEL am Flughafen

Alle größeren Orte von Kos haben durch den Inselbus eine Verbindung nach Kos-Stadt. Wer zum Beispiel von Kardamena nach Zia fahren möchte, muss jedoch den Weg über die Inselhauptstadt nehmen, denn eine direkte Verbindung gibt es nicht.

Auch für den Inselbus gilt, dass der Fahrplan sich während der Saison ändern kann. In den Wintermonaten fährt der Inselbus auf manchen Strecken gar nicht. Bitte erkundigt euch deshalb immer nach dem aktuellen Fahrplan und den Preisen!

Erfreulicherweise hat KTEL Kos inzwischen eine Internetseite, auf der die aktuellen Fahrpläne abgerufen werden können. Zu finden sind die Verbindungen von und nach Kos Stadt hier und die Verbindungen vom und zum Flughafen hier.

Bimmelbahn und Sightseeingbus

Unter dem Namen ELMA-KO wird seit 2015 in Kos-Stadt nicht nur eine neue, rote Bimmelbahn betrieben, sondern auch ein bequemer Sightseeing-Bus. "Hop on, Hop off" bedeutet, dass man an verschiedenen Stellen aussteigen, und später wieder einsteigen kann, um die Tour fortzusetzen. So erreicht man auf einfache Art die wichtigsten touristischen Orte und kann diese ganz nach eigenem Wunsch genauer erkunden.

Eine Haltestelle für die Bimmelbahn befindet sich direkt an der Hafen­prome­nade. Der Sightseeing-Bus hält unter anderem an der Hafenpromenade in der Nähe des Delfinbrunnens, am Elftherías Platz und an der Rückseite der Burg Nerátzia. Er fährt bis nach Tigáki, dem Asklepieion und der Embros Therme.



Copyright © 2005 - 2020 by Stefan O. Schüller

Zuletzt aktualisiert am 4.3.2020