Möchtest Du die Seite im Darkmode anzeigen?

JaNein
Insel-Kos.info als Ta­schen­buch und als E-Book Das EBook Insel-Kos.info 2022


Insel-Kos.info als Wandkalender Der Wandkalender Kos 2022 Kalender 2022


Kaliméra Kálymnos als E-Book Das E-Book Kalimera Kalymnos
Logo 2 Insel-Kos.info

 

Stefans Kos-Seite - Wissenswertes
Quelle: Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Insel Kos

Geografie der Insel Kos

Wo liegt Kos?

By San Jose (map), Patrol110 (translation), Insel-Kos.info (editing) CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons, Griechenland
By San Jose (map), Patrol110 (translation), Insel-Kos.info (editing) CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Die griechische Insel Kos liegt im östlichen Mittelmeer, etwa 1800 km von München, 2000 km von Stuttgart und Leipzig und 2300 km von Bremen entfernt. Der Flug nach Kos (nonstop) dauert daher zwischen zwei Stunden und 45 Minuten und drei Stunden und 15 Minuten, je nach Abflughafen.

Die Insel Kos liegt in dem Teil des Mittelmeeres, das als ägäisches Meer bezeichnet wird. Die Ägäis erstreckt sich zwischen der Balkanhalbinsel (griechisches Festland), Kleinasien (Westküste der Türkei) und der griechischen Insel Kreta.

Griechenland hat eine Landfläche von knapp 132 000 Quadratkilometern. Die Inseln bedecken rund 25 000 Quadratkilometer, das sind 19 Prozent des Landes.

Dodekanés

Dodekanes, Insel Kos
Dodekanes

Kos gehört zur Inselgruppe des Dodekanés. Der Begriff kommt aus der Antike und bedeutet "Zwölf Inseln", jedoch ist nicht bekannt, welche Inseln genau gemeint waren.

Von 1915 bis 1943 gehörte die Inselgruppe zu Italien, 1948 erfolgte die Vereinigung mit Griechenland. Zum Dodekanés gehören 27 größere und kleinere und noch viel mehr ganz kleine Inseln, von denen heute nur knapp 20 ständig bewohnt sind. Viele der kleinen Inseln sind relativ kahle Kalksteingebilde, nur Nísyros hat eine Vulkanlandschaft.

Bis Ende 2010 bildete die Inselgruppe die griechische Präfektur Dodekanés. Seitdem gehören die Inseln, zusammen mit den Kykladen, zur Region südliche Ägäis (griechisch Νότιο Αιγαίο).

Topografie der Insel Kos

Die Insel Kos ist länglich geformt und von Agios Theologos im Südwesten bis zum Kap Psalidi im Nordosten etwa 40 km lang und bis zu 10 km breit. Die schmalste Stelle von Kos nur 1,5 km breit und verbindet den südwestlichen Teil, die Halbinsel Kefalos, mit dem Hauptteil der Insel. Mit einer Fläche von 290 Quadratkilometer ist Kos die drittgrößte Insel des Dodekanes.

© Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Griechenland
© Griechische Zentrale für Fremdenverkehr

Kos ist eher flach, nur den Süden durchzieht ein Höhenzug, das Dikeos-Gebirge, das an der Südküste der Insel direkt in das Meer abfällt. Der höchste Gipfel heißt Dikeos (846m) und liegt südlich von Asfendiou. Richtung Nordosten folgen Kefala (615m), Erimitis (428m) und Sympetros (482m). Die höchsten Erhebungen der Halbinsel Kefalos heißen Latra und Zini.

Die Hauptstadt Kos liegt in fruchtbarer, wasserreicher Umgebung im Nordosten der Insel, an einer flachen, offenen Bucht.

Der Flughafen liegt bei Antimachia auf einer Hochebene im mittleren Teil der Insel Kos. Selbst das entfernteste Hotel in Agios Fokas ist mit dem Taxi in einer dreiviertel Stunde zu erreichen, nach Mastichari braucht man nur fünfzehn Minuten.

Verwaltung

Seit der zweiten Gemeindereform 2011 erstreckt sich die Gemeinde Kos über die ganze Insel. Die zuvor selbständigen Gemeinden Kos, Dikeos und Iraklides wurden zu Gemeindebezirken herabgestuft. Die Insel und die Gemeinde Kos sind seitdem in drei Gemeindebezirke aufgeteilt:

  • Ortschaft Kos (Kos-Stadt)
  • Dikeos mit den Orten Pyli (dazu gehört Marmari) und Asfendiou (dazu gehören Zipari, Agios Dimitrios, Linoptis, Lagoudi-Zia und Tigaki).
  • Iraklides mit den Orten Kefalos (dazu gehören Kamari, Kambos und Onia), Antimachia (dazu gehört Mastichari) und Kardamena.

Zusammen mit der Nachbarinsel Nísyros bildet Kos einen der 13 Regionalbezirke der Region südliche Ägäis, der etwa 35.000 Einwohner aufweist.

Satellitenbild der Insel Kos

Image courtesy of the Earth Science and Remote Sensing Unit, NASA Johnson Space Center, Insel Kos
Image courtesy of the Earth Science and Remote Sensing Unit, NASA Johnson Space Center

Mit dem Satellitenbild kann man sich einen Eindruck von der Insel Kos verschaffen. Das Originalphoto wurde am 23.02.2003 um 12:40:54 Uhr (GMT) aus einer Höhe von 389 km von der Raumstation ISS aus aufgenommen (Kodak Professional DCS 760, Brennweite: 180 mm). Neben der Insel Kos sind auf der Originalaufnahme noch die Nachbarinseln Giali, Nissiryos und Pserimos sowie zwei Zipfel des türkische Festlandes zu sehen. URL: eol.jsc.nasa.gov

Weitere Karten von der Insel Kos findet Ihr zum Beispiel hier: